Versand der Jahresverbrauchsabrechnungen verzögert sich

Gesetzliche Vorgaben erfordern Neuprogrammierung des Abrechnungssystems

Der Bund hat verschiedene Entlastungspakete für Energiekunden auf den Weg gebracht. Neben der Dezember-Soforthilfe zählen auch die Preisbremsen für Strom, Gas und Wärme dazu. Um alle gesetzlichen Vorgaben bei der Verbrauchsabrechnung zu erfüllen, müssen die Hertener Stadtwerke ihr Abrechnungssystem neu programmieren. Dies führt aktuell zu einer Verzögerung beim Versand der Energierechnungen für das Jahr 2022.

„Wir gehen beim Versand der Rechnungen derzeitig von Ende Januar aus und möchten unsere Kunden noch um etwas Geduld bitten“, erklärt Kundenservice-Leiter Maik Polomski. „Die Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben ist für uns in der Praxis ein großer Kraftakt.“ So muss die Jahresrechnung beispielsweise die Umsatzsteuersenkung für die Medien Gas und Wärme und den Betrag der Dezember-Soforthilfe ausweisen. „Dafür wird unsere Abrechnungssoftware derzeitig neu aufgesetzt“, so Polomski weiter.

Die Hertener Stadtwerke rechnen im Zusammenhang mit dem diesjährigen Rechnungsversand mit einer hohen Beratungsnachfrage. „Die Berechnungsgrundlage der neuen Entlastungspakete ist leider nicht für jeden selbsterklärend. Da werden sicherlich viele unserer Kundinnen und Kunden Fragen haben“, erklärt Maik Polomski. Einen positiven Effekt wird das Jahr 2022 dennoch haben: Aufgrund des milden Winters, der staatlichen Unterstützung und der individuellen Energieeinsparmaßnahmen werden viele Rechnungen keine großen Nachzahlungen mit sich bringen. „Wir können verstehen, dass unsere Kunden schnell einen Überblick über ihren Rechnungsbetrag haben möchten und diesbezüglich bei uns anfragen. Wir bitten hierbei aber den Versand der Rechnungen abzuwarten."

Auf die große Beratungsnachfrage haben sich die Stadtwerke vorbereitet. Neben ausführlichen Informationen auf der Homepage wird zudem das Angebot des Online-Kundenservices ausgeweitet. So können Kundinnen und Kunden u.a. ihren persönlichen Beratungstermin im Kundenzentrum vorab online buchen und damit Wartezeiten vor Ort vermeiden oder direkt zu Hause per Videoberatung mit einem Stadtwerke-Kundenberater sprechen. Zudem steht das Online-Kundenportal unter https://onlineportal.hertener-stadtwerke.de/bk/ für diverse Themen wie Abschlagsänderung oder Verwaltung der Kundendaten rund um die Uhr zur Verfügung.

Das Stadtwerke-Kundenzentrum hat aktuell zu folgenden Zeiten geöffnet:

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag:

     

  • 9.00 bis 13.00 Uhr: geöffnet
  • 14.00-17.00 Uhr: nur nach vorheriger Terminvereinbarung geöffnet
  •  

Mittwoch:

     

  • 9.00 bis 17.00 Uhr: durchgehend geöffnet
  •