Kostenloses „hertenwlan“ auf Ewald

Mit den Hertener Stadtwerken im Internet surfen

Ob beim Bummel über das Gelände oder an wärmeren Tagen beim Kaffee auf der Bäckerei-Terrasse und im Liegestuhl im Biergarten – auch am Zukunftsstandort Ewald sind die Besucherinnen und Besucher ab sofort kostenlos mobil online. Die Hertener Stadtwerke haben hier in dieser Woche das „hertenwlan“ freigeschaltet.

Die so genannten „Access Points“ ermöglichen den Internetzugang in den Außenarealen mit besonders viel Publikumsverkehr: vom Bereich des Besucherzentrums und des Biergartens entlang der Sheddach-Halle der Firma „Prosoz“ bis zum Ewald-Café und dem Parkplatz davor. Im Laufe des Jahres wird auch das Gelände rund um das Anwenderzentrum h2herten mit Zugangspunkten ausgestattet.

Und so funktioniert’s: WLAN-Suche aktivieren, „hertenwlan“ auswählen, registrieren und schon kann das Surfvergnügen beginnen. Alle Nutzer erhalten aktuell ein tägliches Nutzungsvolumen („Surfbudget“) von 400 MB. Entsprechende Hinweisschilder weisen auf die kostenlosen Surfbereiche hin.

Bereits seit zwei Jahren ermöglicht das „hertenwlan“ der Stadtwerke in weiten Teilen der Innenstadt bis zu 4.000 Nutzern monatlich das kostenlose Surfen im Internet. Die Umsetzung des WLAN-Projektes erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Hotspot-Anbieter „Hotsplots“, der deutschlandweit mehr als 10.000 Installationen betreibt.