Graf-von-Galen-Straße bekommt eine neue Gas-Hauptleitung

Maßnahme startet am 8. Juli – Einbahnstraßen- und Sackgassen-Regelung

Die Hertener Stadtwerke weisen auf eine neue Baustelle im Stadtgebiet hin. Am Montag, 8. Juli, starten Sanierungsarbeiten an der Gas-Hauptleitung und an den Gas-Hausanschüssen in der Graf-von-Galen-Straße. Die Arbeiten machen eine Einbahnstraßen- und Sackgassen-Regelung erforderlich. Die Verlegung der Versorgungsleitung erfolgt im Fußweg.

Im ersten Bauabschnitt wird eine Sackgasse auf der Graf-von-Galen-Straße in Höhe der Hausnummer 5 eingerichtet. Die Zufahrt erfolgt hier aus Richtung der Geschwister-Scholl-Straße. Zudem ist eine Einbahnstraßen-Regelung notwendig. Die Graf-von-Galen-Straße ist während der Bauphase bis zur Hausnummer 5 von der Langenbochumer Straße kommend nur in Richtung Geschwister-Scholl-Straße befahrbar. 

Zuerst erfolgt die Sanierung der Gas-Hauptleitung, im Anschluss werden die Gas-Hausanschlüsse erneuert. Bevor die Arbeiten an den Hausanschlüssen beginnen, sprechen die Hertener Stadtwerke einen geeigneten Termin mit den Hausbesitzern ab. 

Die Bauarbeiten nehmen voraussichtlich drei Monate in Anspruch. Die Hertener Stadtwerke bitten die Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Verständnis, dass es während der Bauarbeiten zu Beeinträchtigungen kommen kann. 

Für Rückfragen stehen die Fachleute der technischen Abteilung Gasnetz gerne zur Verfügung: Evangelos Kamarakis, Telefon: 02366/307-171, E-Mail: gasnetz@herten.de.