Wärmeverlusten auf der Spur

Gebäudethermografie-Angebot der Hertener Stadtwerke – Jetzt Termine für Anfang 2023 vereinbaren

Wärme sichtbar und energetische Schwachstellen ausfindig machen – darum geht es bei der Gebäudethermografie. Anmeldungen für die Thermografie-Untersuchung der Hertener Stadtwerke sind ab sofort möglich. Die Messungen erfolgen im März 2023.

Das Thermografie-Verfahren erlaubt es Wärmestrahlen im Infrarotbereich, die sonst nicht für das menschliche Auge sichtbar sind, mit Hilfe einer Wärmebildkamera fotografisch festzuhalten. „Hierfür ist besonders die kalte Jahreszeit gut geeignet. Bei Kälte lassen sich die Stellen des Hauses, an denen viel Wärme verloren geht, leicht erkennen“, erklärt Michael Lobert, Energieberater bei den Hertener Stadtwerken.

Das Thermografie-Angebot der Hertener Stadtwerke beinhaltet mindestens sechs Außenaufnahmen des Objekts. Die Aufnahmen werden im März 2023 angefertigt. Anmeldungen sind bis 15. Februar 2023 möglich.

Da die Durchführung witterungsabhängig ist, werden die Termine kurzfristig vereinbart. Am Tag des Termins sollte das Haus gleichmäßig beheizt, alle Fenster geschlossen und alle Rollläden geöffnet werden.

Die Kosten für die Thermografie-Aufnahmen betragen 149 Euro. Anmeldungen sind ab sofort online unter www.hertener-stadtwerke.de/thermografie oder persönlich bei Michael Lobert, Telefon: 0 23 66 / 307-266, E-Mail: energiedienstleistung@herten.de, möglich.