Brunnen im Winterschlaf

Stadtwerke nehmen Wasserspiele außer Betrieb

Hertens Brunnen hören vorerst auf zu plätschern. Vor dem ersten Frost haben die Hertener Stadtwerke sie winterfest gemacht. Bis zum Frühling sind die Wasserspiele in der Winterruhe.

Bis zum Frühjahr lagern die Pumpen der Wasserspiele und andere frostempfindlichen Teile im Warmen, damit sie im Frühjahr fit für die Spaziersaison sind.

Die Hertener Stadtwerke betreiben aktuell folgende Brunnenanlagen im Stadtgebiet: Den Marienbrunnen auf dem Westerholter Marktplatz sowie die Wasserspiele an der Kranzplatte in der Innenstadt, am Süder Markt, in der Scherlebecker Einkaufsstraße und an der Langenbochumer Kranzplatte. Das Wasserspiel am Otto-Wels-Platz liegt in städtischer Hand, der Taubenbrunnen am alten Westerholter Rathaus wird privat betrieben.