Mühlenhof

Fußläufige Nahversorgung kombiniert mit ausreichend Naherholungsgebieten - das bietet das Siedlungsgebiet Mühlenhof. Mit kleineren Grundstücken ist es ideal für Singles, Paare oder Senioren, die hohen Komfort auf kleinem Raum genießen möchten.


Historisches

Von 1909 bis 1973 betrieben die Gebrüder Uhlenbruch auf dem Gelände eine Mehl-, Getreide- und Futtermittelhandlung mit angeschlossener Mühle. Das Firmengebäude an der Kaiserstraße 88 wurde bereits 1984 abgerissen. Die eigentliche Mühle bauten die Hertener Stadtwerke im Zuge der Erschließungsarbeiten im vergangenen Jahr zurück.

In direkter Nachbarschaft wurde an der Schützenstraße 21 außerdem bis 1957 eine dampfgetriebene Mühle betrieben. Diese wurde Anfang der 1930er Jahren durch August Eppert von Clemens Schulte-Sasse erworben. Die Futtermittelhandlung „Mühle Eppert“ ist bis heute in diesem Gebäude ansässig.


Straßenname

Die zentrale Straße im Baugebiet wurde nach dem ersten Geschäftsführer der Hertener Caritas, Hermann Schäfers, benannt. Er setzte sich unermüdlich für Obdachlose ein und für Menschen, die sich von der Gesellschaft ausgeschlossen fühlten.


Daten und Fakten

Spatenstich September 2015
Start Hochbau Juni 2016
Erster Einzug November 2016
Endabnahme November 2018
Stand der Vermarktung Vermarktung abgeschlossen
nach oben