Wärmeverlust aufdecken - Kosten sparen

Angebot: Thermografie-Untersuchung inklusive Infrarotbilder von den Hertener Stadtwerken

Der Winter ist die richtige Jahreszeit, um energetische Schwachstellen an der Gebäudehülle zu ermitteln: In der kalten Jahreszeit machen Infrarotbilder die Temperaturunterschiede besonders deutlich. Deshalb können Interessierte die Thermografie- Untersuchung für ihr Haus ab sofort bei den Hertener Stadtwerken buchen.

Bei der Thermografie werden durch die Aufnahme von Wärmebildern Stellen sichtbar gemacht, an denen Wärme verloren geht. Das können zum Beispiel Rohrleitungen, Fenster oder Türen sein. Anhand der Aufnahmen können Sanierungsmaßnahmen gezielt geplant werden. Eine Thermografie-Untersuchung von den Hertener Stadtwerken beinhaltet, je nach örtlicher Möglichkeit, drei bis sechs Infrarotbilder (auf Anfrage auch mehr) und eine Kurzauswertung. Die Aufnahmen werden im Februar und März 2019 angefertigt. Da die Durchführung witterungsabhängig ist, werden die Termine kurzfristig vereinbart. Am Tag des Termins sollte das Haus gleichmäßig beheizt, alle Fenster geschlossen und alle Rollläden geöffnet werden.

Für die Kunden der Hertener Stadtwerke kostet diese Untersuchung 89 Euro. Der Normalpreis beträgt 109 Euro. Anmeldungen sind ab sofort unter www.hertener-stadtwerke.de/thermografie.html möglich. Ansprechpartner ist Michael Lobert, Telefon: 02366/307-266, E-Mail: energiedienstleistung@herten.de