Jetzt Energieausweis erneuern

Gültigkeit der „ersten Generation“ ist abgelaufen

Eigentümer von Wohnimmobilien mit Energieausweisen aus dem Jahr 2009, die ihre Immobilie verkaufen oder vermieten wollen, müssen jetzt aktiv werden: Die Gültigkeit des Dokuments läuft nach zehn Jahren ab. Von den Hertener Stadtwerken erhalten sie günstig und unkompliziert einen neuen Pass für ihr Haus.

Seit 2009 ist der Energieausweis für Wohngebäude Pflicht. Das Dokument informiert auf Grundlage der jeweils aktuellen Energieeinsparverordnung (EnEV) potentielle Käufer oder Mieter über den energetischen Zustand der Immobilie. Wie beim EU-Label erfolgt die Kategorisierung dabei in Effizienzklassen. Die Spanne reicht zurzeit von A+ bis H.

Die Bewertung kann auf zweierlei Arten erfolgen: Der Verbrauchsausweis ermittelt den tatsächlichen Energieverbrauch, während der Bedarfsausweis den theoretischen Energiebedarf berechnet und Schwachstellen ermittelt.

Welcher Ausweis sinnvoll und notwendig ist, hängt vom Alter der Immobilie ab. Für Neubauten können nur Bedarfsausweise erstellt werden, da noch keine Verbrauchsdaten vorliegen. Außerdem sind für kleinere Häuser (mit ein bis vier Wohnungen), die nicht mindestens der Wärmeschutzverordnung von 1977 entsprechen, Bedarfsausweise vorgeschrieben.

Die Hertener Stadtwerke bieten beide Ausweis-Varianten an. Der Verbrauchsausweis ist schon für 69 Euro erhältlich, der aufwändigere Bedarfsausweis kostet 149 Euro. Die entsprechenden Anträge sind online unter www.hertener-stadtwerke.de/energieausweis abrufbar. Ansprechpartner ist Michael Lobert, 02366/307-266, energiedienstleistung@herten.de.