Freibad Backum verabschiedet sich in den Winterschlaf

Der Herbst nähert sich mit großen Schritten und die ersten Anzeichen sind nicht zu übersehen: es wird langsam kälter, die Tage werden allmählich kürzer und auch das Freibad Backum hat ...

Der Herbst nähert sich mit großen Schritten und die ersten Anzeichen sind nicht zu übersehen: es wird langsam kälter, die Tage werden allmählich kürzer und auch das Freibad Backum hat seine Pforten geschlossen. Nach vier Monaten Sommer-Saison macht sich das beliebte Hertener Freibad nun bereit für den Winterschlaf. Rund 52.000 Gäste besuchten 2002 das Bad und genossen das Badevergnügen unter freiem Himmel. Im Vergleich zum Vorjahr gingen die Besucherzahlen zurück: im Sommer 2001 statteten rund 82.000 Gäste dem Freibad Backum einen Besuch ab. Wie alle Freibäder in der Region, litt auch das Freibad Backum unter dem unbeständigen Sommerwetter in diesem Jahr. "Wir sind jedoch zufrieden und freuen uns, dass die Saison reibungslos und ohne große Zwischenfälle abgelaufen ist", so Badleiterin Petra Anlauf.

In diesen Tagen arbeiten die Mitarbeiter nun daran, das Freibad winterfest zu machen. Unter anderem werden dabei Sprungbretter und Duschköpfe demontiert, Filteranlagen gespült und zur Belüftung geöffnet, Gerätschaften wie Rettungsstangen, Liegen, Umkleidekabinen etc. verstaut und sämtliche Anlagenteile, die zum Freibad gehören - wie beispielsweise die Chloranlage-, abgeschaltet.

Auch wenn die Freibad-Saison in Herten jetzt vorbei ist, müssen kleine und große Wasserratten nicht bis nächstes Jahr auf dem Trockenen bleiben. Das Spaß-und Freizeitbad COPA CA BACKUM bietet seinen Badegästen Urlaubs-Feeling pur. In gemütlicher Atmosphäre kann man sich hier nicht nur vom stressigen Alltag erholen, sondern zudem mit einem abwechslungsreichen Kursangebot fit halten.