Die Hüpfburg der Hertener Stadtwerke ist der Renner

Die Hertener Stadtwerke verleihen eine Hüpfburg und das kostenlos - diese Nachricht verbreitete sich in Herten wie ein Lauffeuer und das Telefon von Hans-Georg Kiedrowski bei den Stadtwerken stand seitdem ...

Die Hertener Stadtwerke verleihen eine Hüpfburg und das kostenlos - diese Nachricht verbreitete sich in Herten wie ein Lauffeuer und das Telefon von Hans-Georg Kiedrowski bei den Stadtwerken stand seitdem nicht mehr still. Bis heute belaufen sich die Anmeldungen auf rund 90 Termine. Bis Ende Oktober ist die Hüpfburg bereits ausgebucht und manchmal zwei- bis dreimal in der Woche in Herten unterwegs. Sei es der Verein, der die kunterbunte Hüpfburg für sein Kinder- und Sommerfest reserviert oder der Privatmann, der den Kindergeburtstag seines Sprösslings im heimischen Garten mit dem Spielgerät aufpeppen möchte, die Hertener Bevölkerung ist von der Idee der Hertener Stadtwerke begeistert. "Alle Interessenten finden die Idee für Kinder toll", erklärt Kiedrowski, der aufgrund der großen Nachfrage beim Hüpfburg-Verleih manchmal ganz schön ins Schwitzen kam. Aber auch er freut sich, dass die Hüpfburg der Hertener Stadtwerke so gut bei der Bevölkerung ankommt.

Eine wichtige Bitte zum Schluss: leider kam es schon vor, dass bereits vereinbarte Termine nicht wahrgenommen und die Hüpfburg nicht abgeholt wurde. Aufgrund der großen Nachfrage und im Interesse anderer Hertener Bürger, sollten Termine, die nicht eingehalten werden können, frühzeitig abgesagt werden. Es wäre schade, wenn so die Hüpfburg bei schönem Sommerwetter nicht zum Einsatz kommt.