Straßenbeleuchtung: Tagesbaustelle auf der Kaiserstraße

Die Hertener Stadtwerke weisen auf eine Baumaßnahme in Herten-Disteln hin, die am Sonntag, 14. Juli, für mehrere Stunden eine vollständige Sperrung der Kaiserstraße für den Pkw-Verkehr erfordert. Grund dafür sind Arbeiten an der Straßenbeleuchtung.

Schon seit einiger Zeit leuchten an der Kaiserstraße energieeffiziente LED-Laternen, die über ein vorteilsreiches Lichtmanagementsystem gesteuert werden. In diesem Zuge wurde die frühere Hängebeleuchtung durch Laternenmasten ersetzt. Diese Überspannung wurde in den vergangenen Monaten Stück für Stück zurückgebaut – nun steht auf der Kaiserstraße die letzte Etappe bevor.

Betroffen ist ein etwa 300 Meter langer Abschnitt zwischen der Eisenbahnbrücke und der Einmündung Hospitalstraße. Hier wird die Fahrbahn am 14. Juli planmäßig zwischen 8 und 15 Uhr komplett gesperrt. Umleitungen werden ausgeschildert. Während der Baumaßnahme gilt im betroffenen Abschnitt darüber hinaus ein absolutes Park- und Halteverbot. Mit Einschränkungen muss auch beidseitig auf den Gehwegen gerechnet werden.

„Wir haben gute Erfahrungen damit gemacht, diese Baumaßnahmen an einem Sonntag durchzuführen, damit die Unannehmlichkeiten für alle so gering wie möglich bleiben“, sagt Stephen Fleige, Mitarbeiter in der Abteilung Hausanschlüsse und Straßenbeleuchtung bei den Hertener Stadtwerken.

Für die Beeinträchtigungen im Bereich der Baustelle bitten die Hertener Stadtwerke um Verständnis. Die Fachleute der Abteilung Straßenbeleuchtung stehen für Rückfragen gerne zur Verfügung. Ansprechpartner: Stephen Fleige, Telefon: 02366/307-176, E-Mail: netzanschluss@herten.de

Pressekontakt

Team Öffentlichkeitsarbeit/Marketing

02366 307-214

presse-hsw@herten.de