Strauchbeschnitt mit Muskelkraft

Energietipp des Monats: Einsatz der elektrischen Heckenschere abwägen

Sträucher und Hecken spenden im Garten Schatten und sorgen für ein gutes Klima. Allerdings müssen sie regelmäßig gestutzt werden. Wer das mit Muskelkraft erledigt, spart elektrische Energie.

Nicht immer ist für den Strauch- und Heckenbeschnitt der Griff zur elektrischen Schere nötig. Müssen nur Kleinigkeiten ausgebessert werden, lässt sich das auch mit einer mechanischen Schere erledigen. Auch beim Schnitt von besonders dicken Ästen bleibt die Heckenschere besser ausgeschaltet: Der Einsatz würde das elektrische Gerät unnötig belasten. Stattdessen kann besser eine Handsäge verwendet werden.  

Das passende Gerät

In vielen Situationen erspart die elektrische Heckenschere aber Kraft und Zeit. Ein energieeffizienter Einsatz ist aber nur dann gewährleistet, wenn die Scherenblätter scharf sind. Zudem sollten sie immer sauber gehalten werden. Wird die Hecke statt nur einmal im Jahr regelmäßig zum Frühjahr und Herbst hin geschnitten und auch zwischendurch immer wieder ein kleiner Formschnitt vorgenommen, hat das den Vorteil, dass die Arbeit leichter von der Hand geht und die Heckenschere nicht so viel Energie benötigt um sich durch das Astwerk zu kämpfen.  

Schon bei der Anschaffung lohnt sich die Überlegung, wo sie zum Einsatz kommen soll. Überdimensionierte Geräte verbrauchen unnötig Energie. „ Das Gerät sollte möglichst seinem Einsatzbereich entsprechen“, weiß Dennis Bosch, Energieberater bei den Hertener Stadtwerken. “Für einen kleinen Buchsbaum muss ich nicht gleich ein leistungsstarkes 700-Watt-Gerät einsetzen“, erklärt Bosch.

Akku versus Kabel

 Der Einsatz einer akkubetriebenen Heckenschere ist besonders praktisch, weil diese Geräte mobil und flexibel einsetzbar sind. Einbußen müssen Nutzer allerdings bei der Einsatzdauer und der Leistungsfähigkeit machen: Kabelgebundene Heckenscheren haben zurzeit noch deutlich mehr Power.  

Sollte das mitgelieferte Kabel nicht bis zur Hecke reichen, finden Kunden der Hertener Stadtwerke im Energiesparshop unter https://shop.hertener-stadtwerke.de/brennenstuhl-at-n07v3v3-f-3g1-5-super-solid-verlaengerungskabel.html eine Lösung: Das Brennenstuhl Verlängerungskabel vergrößert die Reichweite der Heckenschere um 20 Meter.

Ihre Ansprechpartner

Dennis  Bosch
Dennis Bosch
Telefon: 02366/307-272
Michael  Lobert
Michael Lobert
Telefon: 02366/307-266