Zählereinbau

Nachdem alle Netz- und Anschlussverträge unterschrieben versendet wurden, empfehlen wir, einen gemeinsamen Ortstermin mit den Versorgern zu vereinbaren.

Ortstermin

Bei diesem Ortstermin können Fragen von Installateuren, Architekten oder Bauherren beantwortet werden. Das beauftragte Tiefbauunternehmen wird in die Örtlichkeiten eingewiesen und der genaue Herstellungstermin für die einzelnen Hausanschlüsse wird vereinbart.

Voraussetzungen

Der Einbau von Zähl- und Messeinrichtungen (Gas-, Strom-, Wärmemengenzähler) erfolgt, wenn

  • das Gebäude trocken und gegen Zutritt gesichert ist
  • der Inbetriebsetzungsantrag mit Unterschriften und Stempel des Installateurs im Original vorliegt
  • die Inneninstallation dem technischen Regelwerk entsprechend fertig gestellt wurde
  • sämtliche Hausanschlusskosten beglichen wurden

Antrag

Bitte beachten Sie, dass der Inbetriebssetzungsantrag nur gültig ist, wenn er mit Original-Unterschriften des Kunden und des ausführenden Installateurs sowie dem Firmenstempel eingereicht wird.