Baustrom

Bevor der eigentliche Strom-Hausanschluss hergestellt wird, ist es meist erforderlich für die Bauzeit einen vorübergehenden Baustromanschluss zu beantragen. Bitte setzen Sie sich für die Planung und Erstellung mit einem konzessionierten Elektroinstallateur Ihrer Wahl in Verbindung, die Hertener Stadtwerke halten keine Baustromverteiler zum Verleih vor.

Anschluss des Baustromverteilers

Für die Erstellung des Baustromanschlusses benötigen wir einen ausgefüllten Inbetriebsetzungs-Antrag Strom mit der Kennzeichnung für Baustrom und einen Lageplan mit dem eingetragenen Standort Ihres Baustromverteilers. Daraufhin wird der nächst- mögliche Anschlusspunkt, z.B. der nächste Niederspannungs-Kabelverteiler-Schrank von uns geprüft und Ihnen der günstigste Anschlusspunkt mitgeteilt. Nachdem Sie mit unseren Mitarbeitern vom Stromnetz einen Termin für die Inbetriebnahme vereinbart haben, muss nur noch der vom Elektroinstallateur gestempelte und unterschriebene Inbetriebsetzungsauftrag Strom eingereicht werden. Der Anschluss Ihres Baustromkabels und die Inbetriebnahme des Baustromzählers erfolgt bei diesem Termin durch Mitarbeiter der Hertener Stadtwerke. Für den sicheren Verschluss des Baustromverteilers erhalten Sie an unserem Standort Herner Straße 21 gegen Kaution ein Vorhängeschloss mit 2 Schlüsseln. Die Kaution erhalten Sie selbstverständlich bei Abtrennung des Baustromanschlusses und Rückgabe des Schlosses mit beiden Schlüsseln zurück.

Abklemmen des Baustromverteilers

Die Abmeldung des Baustromanschlusses muss in jedem Fall schriftlich erfolgen. Unsere Mitarbeiter trennen den Baustromanschluss vom Netz, lesen den Zähler ab und bauen diesen aus. Ihr Elektroinstallateur kann den Baustromverteiler dann wieder abholen. Im Anschluss erhalten Sie dann von uns eine Abrechnung über den Baustrom-Verbrauch.

Ihr Ansprechpartner

Rainer  Bertlich
Rainer Bertlich
Telefon: 02366/307-176