Messstellenbetrieb

Messstellenvertrag

Messstellenvertrag zwischen dem grundzuständigen Messstellenbetreiber und Lieferanten

Der Netzbetrieb der Hertener Stadtwerke ist grundzuständiger Messstellenbetreiber nach dem MsbG.
Da wir im Bereich Strom weiterhin eine Abrechnung des Messstellenbetriebes von modernen und intelligenten Messeinrichtungen über den Lieferanten bevorzugen, bieten wir diesen den Abschluss eines Messstellenrahmenvertrages an. Hierzu haben die Verbände BDEW/VKU am 6. Juni 2017 einen Mustervertrag veröffentlicht, der branchenweit auf grundsätzliche Akzeptanz stößt. Auf Basis dieses Musters bieten wir Ihnen den Abschluss eines Messstellenrahmenvertrages Strom an.

Messstellenvertrag

Anlagen zum Vertrag

Messrahmenvertag

Messrahmenvertrag zwischen dem Netzbetreiber Strom bzw. Gas und dem wettbewerblichen Messstellenbetreiber

Das Tätigwerden eines wettbewerblichen Messstellenbetreibers erfordert nach § 9 Abs. 1 Nr. 3 MsbG den Abschluss eines Messrahmenvertrages mit dem Netzbetreiber, in dessen Netzgebiet der Messstellenbetrieb erbracht werden soll.

Die BNetzA hat unter dem 23.08.2017 die Änderung des bereits 2010 standardisierten Messrahmenvertrages beschlossen (Az. BK6-17-042 (Strom) und BK7-17-026 (Gas)). Das Vertragswerk war nach Inkrafttreten des Messstellenbetriebsgesetzes an die neuen Rahmenbedingungen im Messwesen und die Änderungen in der Marktkommunikation anzupassen.

Gerne bieten wir Ihnen den Abschluss des Messrahmenvertrages Strom und Gas an. Der Vertrag entspricht wörtlich dem durch die BNetzA festgelegten Standardvertrag.

Messrahmenvertrag

Anlagen zum Vertrag

Zum Abschluss eines Messrahmenvertrages fordern Sie diesen bitte per E-Mail an em@herten.de an, gern unter Beifügung Ihres Kontaktdatenblattes.

Bei Fragen stehen Ihnen in unserem Hause Herr Knels, 02366/307-181, oder Herr Anhuth, 02366/307-155, gerne zur Verfügung.

nach oben