Kamerawagen für Versorgungssicherheit

Presse 09.03.2017

Stadtwerke fertigen jedes Jahr Thermografieaufnahmen der Fernwärmenetze an

Wer in den vergangenen Wochen in den Abendstunden einen Kamerawagen im Stadtgebiet gesehen hat, muss keine Aufnahmen eines großen Suchmaschinen-Anbieters fürchten: Der Fokus der Aufnahmen galt den Fernwärmeleitungen.

Einmal im Jahr fahren die Hertener Stadtwerke gemeinsam mit zwei Dienstleistern die Fernwärmenetze ab, um Thermografieaufnahmen von den Leitungen durchzuführen. Auf den Wärmebild-Aufnahmen werden besonders warme Leitungen deutlich sichtbar: So finden die Stadtwerke Undichtigkeiten, die dann nach Dringlichkeit behoben werden.

„Diese Maßnahme trägt dazu bei, die Versorgungssicherheit im Netz bestmöglich zu gewährleisten“, erklärt Christian Sommerfeld, Abteilungsleiter Fernwärmenetz bei den Hertener Stadtwerken. Er sitzt mit im Auto, wenn der Kamerawagen unterwegs ist. „Um optimale Ergebnisse zu bekommen, machen wir die Fahrten Anfang des Jahres, wenn es draußen noch kühl ist.“ Zudem muss es für die Aufnahmen dunkel und trocken sein.

Pressekontakt

Stefanie Hasler, Telefon: 02366/307-237, presse-hsw@herten.de