Hertener Innenstadt ab sofort freie Internetzone

Presse 30.03.2017

Hertener Stadtwerke nehmen WLAN-Netz in Betrieb

Freies Internetsurfen mit "hertenwlan“: Bürgermeister Fred Toplak und Stadtwerke-Geschäftsführer Thorsten Rattmann gaben heute den offiziellen Startschuss für das kostenfreie WLAN-Netz in der Hertener Innenstadt. Ab sofort können alle Besucherinnen und Besucher die neuen WLAN-Hotspots in zentralen Bereichen der Fußgängerzone nutzen.

„Mit unserem neuen kostenlosen ‚hertenwlan‘ möchten wir die Aufenthaltsqualität in der Innenstadt weiter ausbauen und das Zentrum noch attraktiver für Bürger und Besucher machen“, so Thorsten Rattmann. Das neue WLAN-Netz mit insgesamt zehn Access-Points ermöglicht auf den folgenden Haupt-Laufflächen eine freie Internetnutzung: Hermannstraße (Otto-Wels-Platz bis Busbahnhof), Antoniusstraße, Jakobstraße, Marktplatz und Antoniusplatz. 

Bürgermeister Fred Toplak freut sich ebenfalls über das neue digitale Zeitalter in der Innenstadt: „Die rechtliche Lage zu öffentlichen WLAN-Netzen war lange für Städte unklar. Umso mehr freue ich mich, dass wir mit den Hertener Stadtwerken einen verlässlichen Partner haben, der dieses Projekt realisiert hat. Ich bin mir sicher, dass das freie WLAN den Wirtschaftsstandort Innenstadt für Bürgerinnen und Bürger, aber auch für die Einzelhändler aufwerten wird.“ 

Und so funktioniert’s: WLAN-Suche aktivieren, „hertenwlan“ auswählen, registrieren und schon kann das Surfvergnügen beginnen. Alle Nutzer erhalten ein tägliches Nutzungsvolumen („Surfbudget“) von 400 MB. Entsprechende Hinweisschilder weisen auf die kostenlosen Surfbereiche in der Fußgängerzone hin. 

Die Umsetzung des WLAN-Projektes erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Hotspot-Anbieter „Hotsplots“, der deutschlandweit mehr als 10.000 Installationen betreibt. 

Pressekontakt

Kerstin Walberg (Pressesprecherin), Telefon: 02366/307-214, presse-hsw@herten.de