Die neue A-Klasse

Presse 10.08.2017

Energietipp des Monats: Beim Gerätekauf auf das EU-Label achten

Die Angabe der Effizienzklasse im Ampelfarben-Look, dazu Angaben zum Verbrauch und relevante Produktdaten: Das EU-Energielabel hilft seit 1998 beim Kauf von Elektrogeräten. Die EU hat beschlossen, es ab 2020 noch verbraucherfreundlicher zu gestalten.

„Die Energieeffizienz vieler Geräte hat sich seit der Einführung des Labels stark verbessert“, weiß Michael Lobert, Energieberater bei den Hertener Stadtwerken. „Deshalb wurden die Effizienzklassen nach und nach erweitert.“ Bei Geschirrspülern, Waschmaschinen, Fernsehern und Kühlschränken reicht die Skala mittlerweile bis A+++.

Auf Grundlage der neuen EU-Energielabel-Verordnung vom 1. August 2017 werden diese Skalen jetzt wieder übersichtlicher. Schrittweise werden die hohen Effizienzklassen zu einer neuen „A-Klasse“ zusammengefasst, so dass das Label ab 2020 für Waschmaschinen, Kühlschränke, Geschirrspüler, TV-Geräte und für Beleuchtung wieder die ursprüngliche Klassifizierung von A bis G zeigt.

Das neue EU-Label bietet auch eine Verknüpfung mit dem Internet: Über Links und QR-Codes sind zukünftig weiterführende Daten zu den Produkten online abrufbar. Darüber hinaus sollen alle kennzeichnungspflichtigen Produkte in einer zentralen europäischen Datenbank erfasst werden.

Auch in Online-Shops sorgt das EU-Label für Transparenz – etwa bei Energiesparlampen und LED-Leuchten im Energiesparshop der Hertener Stadtwerke: Unter www.energiesparen-fuers-klima.de sind unter anderem kostengünstige und effiziente Leuchtmittel erhältlich.

Pressekontakt

Stefanie Hasler, Telefon: 02366/307-237, presse-hsw@herten.de